Streitfasten- notwendiger denn je!

Fasten ist die Enthaltsamkeit oder Beschränkung von...


... Nahrungs- oder Genussmittelaufnahmen. Mittlerweile gibt es ähnliches in der digitalen Welt als „Digital Detox“, eine Pause von Social Media Aktivitäten zur mentalen Entgiftung und Vorbeugung von potenziellen Abhängigkeiten. Ja, da sind bei den ersten Zeilen einige schon verloren gegangen

Die in unserem Kulturkreis christlich geprägte Fastenzeit am Aschermittwoch beginnt morgen. Ich übertrage diese grundsätzliche Idee auf die menschliche Interaktion und Kommunikation: Der Verzicht auf Streit in all seinen Formen.

„Ist das wichtig oder kann das weg?“

Die Idee ist, einen 4 Phasenplan anzuwenden, der in die Kategorien: Achtsamkeit, Sensibilisierung, Meditation, Kontemplation, innere Reinigung, Fokussierung usw. fällt.

Um sie nicht zu lange auf die Folter zu spannen- die 4 einzelnen Phasen mit jeweils 10 Tagen sind:

     

  1. bemerken
  2.  

  3. lenken
  4.  

  5. lösen
  6.  

  7. vermeiden
  8.  

Also ganz einfach zu merken „bllv“- sorry ist halt Faschingsdienstag :-)

In der ersten Phase wird 10 Tage lang ein Streit-Tagebuch geführt. Damit wird deutlich, wie oft wir am Tage in streitähnliche Kommunikation verwickelt sind. Eine einfache Excel-Vorlage kann hier heruntergeladen werden. Am besten wirkt das als Vor-Einschlafritual am Ende des Tages, selbigen noch einmal Revue passieren zu lassen und sich der Situationen bewusst zu werden.

Für diese Herausforderung der ersten Phase ist notwendig, kurz den Streit zu definieren: Meiner Ansicht nach ist es eine Diskussion plus eine Emotion oder auch in meinem Sprachgebrauch Panne/Problem plus einer Emotion. Beispiel: Ich stehe an der Supermarktkasse und vor mir schickt jemand ein Familienmitglied immer wieder in die Regale, um noch ein Produkt zu holen- wohl gemerkt- während schon kassiert wird. Ich bin verärgert, weil ich auch nach Hause möchte, finde das unverschämt, überlege kurz, dass es vielleicht ein alleinerziehendes Elternteil ist, das noch ganz andere Problem hat. Mein Anteil könnte sein, einfach ruhig zu atmen, geduldig sein und die 4 Minuten zu warten.

Also das Ziel der ersten 10 Tage ist, die Präsenz und das Wirken von Streit in meinem Leben zu beobachten und den Raum einzuschätzen, den dieses Phänomen tagtäglich einnimmt. 80 % unserer Kommunikation sind Konflikte.

P.S. Als geistig mentale Unterstützung bietet sich mein Buch „Die Konflikt-Bibel“ an, die fastenunterstützend wirkt. [Werbung]

Stoßen Sie sich nicht den Kopf an meinen Denkanstößen!