„Sehr geehrte Fahrgäste, Sie verstehen Bahnhof!“

Bei den anstehenden Tarifverhandlungen der DB werden wir wieder Zeuge der 3 Erscheinungen.


Nein nicht „Zug in umgekehrter Wagenreihung“, Personenschäden oder unklare Zugansagen.
Nein, der drei Kategorien von Konflikten: Debatte-Spiel-Kampf.
Tarifverhandlungen sind Überzeugungsgespräche, Meinungsaustausch und Debatte. Was erstaunlich ist, wie man über die Standpunkte „4,5% mehr- Nein, höchstens 3,0%) 4 Wochen jeweils 18 Stunden reden kann. Bei Erfolglosigkeit springt die Auseinandersetzung gleich in den Arbeits-Kampf. Wer dabei als Fahrgast betroffen ist, kennt das Gefühl, dass es keine Regeln gibt und nur Verlierer. Dann kommt der Schlichter, der Schiedsrichterfunktion übernimmt und die Regeln überwacht, auch die Anstand- und Verhältnismäßigkeitsregeln.
Bahnstreik- DIE Kunstform des Konflikthoppings! Möge sein Vernunft dabei!

PS. „Dieser Zug verkehrt heute in umgekehrter Wagenreihung.“, im Bahnfachjargon "Kopf machen"- heißt einfach nur, er konnte nicht gereinigt werden, denn dabei wäre er in einen Kopfbahnhofsteil gefahren und hätte gewendet.

Stoßen Sie sich nicht den Kopf an meinen Denkanstößen!